Skip to main content

BenQ RL2755HM (27 Zoll) LED-Monitor

(4.5 / 5 bei 552 Stimmen)

239,95 € 309,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 20. November 2017 08:17

ModellRL2755HM
Bildschirmgröße27 Zoll (68,58 cm)
AuflösungFull HD (1920 x 1080)
PanelTN
DisplayLED-Backlight
Reaktionszeit1 ms
Bildwiederholfrequenz60 Hz
Helligkeit250 cd/m²
Kontrast1000:1
Höhenverstellbarkeit

Hochwertige Fernseher und vergleichsweise große Bilddiagonalen sind längst keine Luxusobjekte hochgestellter Gutverdiener mehr. Das Problem dabei: Gaming wurde von vielen Herstellern lange stiefmütterlich als Nebenschauplatz behandelt. Angaben zum Input-Lag oder der Reaktionszeit des Displays treten oft gegenüber anderen Marketingkampfbegriffen in den Hintergrund. BenQ springt mit dem BenQ RL2755HM in diese Presche und bietet einen separaten Gaming-Monitor speziell für Liebhaber von Spielkonsolen wie etwa die populäre Sony Playstation 4 an.


BenQ RL2755HM Gaming Monitor Produktbericht 2017

Die wichtigsten Produkteigenschaften im Überblick:

  • Bildschirmgröße: 27 Zoll (68,58 cm)
  • Auflösung: Full HD (1920 x 1080p)
  • Display: LED-Backlight
  • Reaktionszeit: 1 ms
  • Bildwiederholfrequenz: 60 Hz
  • Helligkeit: 250 cd/m²
  • Kontrast: 1000:1
  • Höhenverstellbarkeit: nein
  • Leistung: 45 Watt
  • Produktabmessungen: 59,4 x 64 x 47,8 cm
  • Gewicht: 5 kg
  • Anschlüsse: 2x HDMI + DVI-D + VGA + Köpfhörerausgang
  • Zusatzfeatures: Black eQualizer, RTS-Modus, 20-Level Color Vibrance, Flicker-free Technology, Display Mode, Smart Scaling

Lieferumfang

Entsprechend der Platzierung im nur leicht gehobenen Preissegment mit ca. 250 Euro gibt es exakt das Notwendigste für die Inbetriebnahme des Gaming-Monitors. Kabel für Audio, HDMI, Stromversorgung und die Treiber-CD sind im Karton enthalten. Auf weitere Zugaben verzichtet der Hersteller.


Ausstattung und Design

Da der Bildschirm in nicht höheren Hz-Sphären operiert und die klassische Full-HD-Auflösung nutzt, fehlt auch ein DisplayPort unter den Anschlüssen. Völlig genügend für das technische Fundament sind daher die angebotenen Steckplätze für Konsoleros der neuen Generation, die oft mehrere Geräte ihr Eigen nennen. Dank der zwei HDMI-Eingänge entfällt lästiges Umstecken im praktischen Betrieb. Zusätzlich stehen noch D-Sub (VGA) oder DVI-D für ältere PC-Hardware zur Verfügung.

Der Standfuß entspricht einer T-Form und ist an der Front mit der sogenannten Grip-Line zur Ablage von Gamepads ausgestattet. Auf der Rückseite gibt es noch eine dezente Unterbringungsmöglichkeit für Kopfhörer an einem ausklappbaren Plastikhalter. Allgemein setzt der Hersteller auf mattes Plastik als Gestaltungselement, hinten schimmert jedoch Anwendern noch der typische Glossy-Look von günstigen Budget-Modellen entgegen.

Ohne PC als Unterbau muss die Soundwiedergabe zwangsläufig über den Monitor erfolgen. Zu diesem Zweck verbaut BenQ zwei Speaker ins Gehäuse. Für ausreichend Akustik ist also bestens gesorgt, auch wenn die 2-Watt-Boxen laut anderer Tests allgemein etwas muffig und farblos klingen. Alle verfügbaren Schnittstellen liegen rückseitig und sind nach unten gerichtet, was die Zugänglichkeit etwas erschwert.

Durch die fehlende Drehfunktion des Monitors wird diese Schwachstelle zusätzlich verschärft. Lediglich in der Neigung ist das Display um 20 Grad leicht korrigierbar. Gegen übergreifendes Kabelwirrwarr existiert ein roter Klipp zum Bündeln verschiedener Stränge. Das OSD wird über eine Reihe berührungsempfindlicher Flächen rechts am Bildschirmrand angesteuert. Obwohl echte Knöpfe haptisch meist überlegen von der Zuverlässigkeit sind, entpuppt sich diese Lösung laut Tests als sehr funktionell und kommt ohne störende Verzögerung bei der Navigation aus.


Bildqualität und Technik

BenQ verbaut für optimale Reaktionszeiten ein schnelles TN-Display, was im Gegenzug zu Lasten der Farbtreue und der Blickwinkelstabilität geht. Dennoch bricht der BenQ RL2755HM in diesen Bereichen nicht all zu stark ein. Die auf 27 Zoll recht geringe Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln ist allerdings nur noch über den geringen Einkaufspreis zu rechtfertigen und wohl auch der Deklaration als Konsolenmonitor geschuldet. Schlecht ist dies nicht zwangsläufig, denn so sinken nämlich auch die Anforderungen an das Hardware-Setup.

Für die aktuelle Konsolengeneration machen WQHD-Auflösungen wenig Sinn. Die meisten Titel werden auf Full HD berechnet oder in zukünftigen Generationen gleich in UHD angeboten. Passend zu der Zielgruppe ist die Bildrate auf 60 Hz festgelegt. Der Input-Lag fällt im Mittel knapp unter 10 ms, was einen sehr guten Wert selbst für anspruchsvolle Spiele darstellt. Kontrast (1000:1) und Helligkeit (350 cd/m²) fallen allgemein gut aus. Deren Performance wird allerdings von den etwas blassen Farben und leichtem Lichtabfall hin zu den Rändern torpediert.

Dagegen können auch die diversen Grafik-Presets für unterschiedliche Genres wie Shooter oder RTS nichts ausrichten. Mit 20-Level Color Vibrance gelingen immerhin im Ausgleich schnelle Anpassungen nach individuellem Geschmack, ohne dabei noch Helligkeit und Kontrast neu ausrichten zu müssen. Der Display Pilot als Desktop-OSD ist nach wie vor eine komfortable Alternative zum herkömmlichen Menü des Monitors und ermöglicht laut anderer Testportale rasche Umstellungen per Mausklick.

Nett ist auch die Option, dass sich zwei Spieler mit zwei Konsolen gleichzeitig den Bildschirm teilen können. Zu dunklen Bildinhalten rückt der Black eQualizer auf den Leib und hellt finstere Schattenbereiche dezent auf, was sich in verschiedenen Tests bemerkbar machte. Positiv ist auch BenQs integriertes Low-Blue-Light-Feature, das vor schneller Ermüdung oder gar Langzeitschäden durch zu viel Blaulichtanteil bei LED-Bildschirmen schützen soll. Ebenso löblich ist die Anwendung von spannungsinduzierter Helligkeitsregulierung der Hintergrundbeleuchtung. Optisch irritierendes Bildflimmern ist wie bei Geräten mit Pulsweitenmodulation daher nicht zu erwarten. Empfindliche Personen gegenüber diesem Effekt haben hier also einen geeigneten Gaming-Partner zur Hand.


Vorteile, Nachteile und abschließendes Fazit

Vorteile:

  • praktische Ablagemöglichkeiten für Gaming-Zubehör
  • für Einsteiger-, Mittelklassen-PCs und Konsolen geeignet
  • 1 ms GTG Reaktionszeiten, geringer Input-Lag

Nachteile:

  • preislich nur Mittelfeld
  • kaum ergonomische Features
  • nur Full HD mit maximal 60 Hz

 

Fazit:

Dieser BenQ Gaming Monitor zielt primär auf Spieler, die mit modernen Gaming-Konsolen ihrem Spielehobby frönen. Die natürliche Lücke zwischen PC- und Konsolenhardware spiegelt sich auch in der technischen Grundausrüstung wider – sie ist lang etablierter Standard. Deutlich günstiger ist zudem der kleine Bruder in 24 Zoll zu haben. Für nur geringfügigen Aufpreis von ca. 50€ warten bereits andere Gaming-Bildschirme mit deutlich mehr technischer Ausstattung.

Ergonomisch ist das Produkt nicht logisch zu Ende gedacht: Die Ablagen für Kopfhörer und Gamepad sind toll, aber ohne Höhenverstellbarkeit und Schwenkfunktion hinterlässt der Monitor einen recht unflexiblen Eindruck. Bezahlen lässt sich BenQ in erster Linie das speziell angepasste Design, das 27 Zoll Display und einige Software-Features. Nüchtern betrachtet sind diese zwar willkommen, aber für sich alleine gesehen noch nicht attraktiv genug.

Was bleibt also? Der BenQ RL2755HM hat ein solides TN-Panel mit exzellenten Reaktionszeiten und äußerst geringem Input-Lag. Genau das sind auch essentielle Kernelemente, die Gamern sicherlich als handfester Kaufgrund dienen. Selbstredend kann der Monitor auch für den PC-Betrieb und Laptops verwendet werden, eignet sich aber als autarker Einzelgänger ebenso sehr gut für reine Spielkonsolen dank der passenden Anschlüsse und integriertem Lautsprecher.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

CSL Premium Dual-Link DVI-Kabel 24+1 (2 m)

7,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 20. November 2017 08:17

Details Preis prüfen *
KabelDirekt HDMI-Kabel (2m)

7,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 20. November 2017 08:17

Details Preis prüfen *
Empfehlung ROGGE DUO CLean Original (250 ml) + Mikrofasertuch

9,80 € 9,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 20. November 2017 08:17

Details Preis prüfen *
Ostwind Tischhalterung

36,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 20. November 2017 08:18

Details Preis prüfen *
AmazonBasics Tischhalterung mit 2 Armen für 2 Monitore

159,99 € 199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 20. November 2017 08:18

Details Preis prüfen *

239,95 € 309,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 20. November 2017 08:17