Skip to main content

Acer Predator GN276HLbid (27 Zoll) LED-Monitor

(4 / 5 bei 177 Stimmen)

315,00 € 329,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 22. September 2017 00:23

HerstellerAcer
ModellPredator GN276HLbid
Bildschirmgröße27 Zoll (69 cm)
AuflösungFull HD (1920 x 1080)
PanelTN
DisplayLED-Backlight
Reaktionszeit1 ms
Bildwiederholfrequenz144 Hz
Helligkeit300 cd/m²
Kontrast1000:1
Höhenverstellbarkeit

Ein richtiger Jäger oder doch mehr ein Bettvorleger? Der Acer Predator GN276HL setzt weitläufig auf Standards, bohrt aber die Hz-Frequenz spürbar nach oben und liefert beachtliche 144Hz für Spieler mit leistungsfähigen PCs. Zusätzlich lockt er mit 3D-Unterstützung diverser Zuspielgeräte oder kompatiblen Games. Mit einer Brille für NVIDIA 3D Vision 2 erleben Spieler bei entsprechenden Inhalten virtuelle Welten hautnah und mit ungewöhnlich optischem Tiefgang.


Acer Predator GN276HLbid Gaming Monitor Produktbericht 2017

Die wichtigsten Produkteigenschaften im Überblick:

  • Bildschirmgröße: 27 Zoll (69 cm)
  • Auflösung: Full HD (1920 x 1080p)
  • Display: LED-Backlight
  • Reaktionszeit: 1 ms
  • Bildwiederholfrequenz: 144 Hz
  • Helligkeit: 300 cd/m²
  • Kontrast: 1000:1
  • Höhenverstellbarkeit: nein
  • Leistung: 27 Watt
  • Produktabmessungen: 44,2 x 63,9 x 17,9 cm
  • Gewicht: 4,6 kg
  • Anschlüsse: HDMI + DVI-D + VGA + Köpfhörerausgang
  • Zusatzfeatures: Nvidia 3D Light Boost, Acer ComfyView Technologie, Nvidia 3D Vision 2 Ready, Acer Adaptive Contrast Management, Acer EcoDisplay

Lieferumfang

Mehr ist nicht drin, mehr muss auch nicht sein: Ein externes Netzteil mit Netzkabel, Anleitung sowie Treiber-CDs gehören zum absoluten Minimum an wünschenswerten Beilagen. Als Videokabel legt Acer ein VGA-Kabel hinzu, was bei Einsatz aber angesichts der hohen Hz-Rate die potentiellen Stärken des Bildschirmes unnötig kastrieren würde. Zum Glück hat dies auch Acer berücksichtigt: Für die optimale Ausnutzung empfiehlt sich daher das DVI-DL-Kabel mit entsprechendem Anschluss zu verwenden.


Ausstattung und Design

Acers Gaming-Monitor macht in Sachen Verarbeitung eine anständige Figur, muss aber in der Optik etwas zurückstecken. Das Gesamte Gehäuse ist mit glänzendem Klavierlack überzogen und somit sehr anfällig für Kratzer und Fingerabdrücke. Einzig farbliche Variante auf der schwarzen Oberfläche ist ein orangener Farbton an dem Plastikstandfuß in Kreuzform, der eine etwas wackelige Vorstellung abgibt.

Um dem etwas zart anmutenden Fundament nicht zu viel zuzumuten, räumt Acer dem großen 27-Zoll-Bildschirm kaum Bewegungsspielraum ein. Einzig und allein die Neigung ist um einige Grad (-5° bis 15°) verstellbar. Schwenken oder gar Hochziehen auf Augenhöhe ist laut anderer Tests nicht möglich. Leichte Stöße gegen den Tisch führen dadurch zu kurzen Schaukeleinlagen, das Nachziehen der Schrauben am Ständer dämpft diesen Effekt minimal ab.

Zwar existiert ein ausgegrauter Eintrag im OSD-Menü für Speaker, physikalisch sind aber keine Lautsprecher vorhanden. Zur Zwecke der direkten Navigation im Menü sind Knöpfe direkt unterhalb des Power-Buttons angeordnet. Deren Position und Funktion ist nach wenigen Versuchen schnell verinnerlicht. Hinter dem Bildschirm liegen die Anschlussbuchsen für DVI-DL, HDMI 1.4a und dem alteingesessenen VGA. Eine VESA-100-Bohrung steht zudem für die Wandmontage bereit. Die Leistungsaufnahme unter Standardeinstellungen liegt bei 35 Watt nach Herstellerangaben – ein guter Schnitt und somit ist der Gaming Monitor ein recht sparsamer Vertreter im Langzeitbetrieb.


Bildqualität und Technik

Nach dem ersten Einschalten gibt es einen kleinen Dämpfer: Die Werkseinstellungen sind nicht für den Alltagsgebrauch ausgelegt. Die Helligkeit der LEDs liefert maximale 300 cd/m², welche annähernd nur bei sehr hell ausgeleuchteter Umgebungen benötigt werden. Ebenso wirken die Farben etwas überdreht und schlecht ausgeglichen von der Farbtemperatur. Mit ein paar Handgriffen über die Monitorkontrolle lassen sich laut verschiedener Tests diese Missstände aber schnell auf ein akzeptables Maß reduzieren. Schwierig wird allerdings die Feineinstellung, da die Optionen insgesamt recht spartanisch Ausfallen.

Auch nervig: Zunächst blendet Acer für mehrere Sekunden das Logo ein und zeigt erst dann das eigentliche Bild an. Dafür ist die Darstellungsqualität von der reinen Schärfe bis auf den Punkt glasklar und lässt kaum Anlass zur Kritik. Auch der Kontrast (1000:1) zeigt sich nach Korrektur der kraftvollen LED-Beleuchtung als sehr annehmbar. Zusätzlich fällt die Homogenität des TN-Panels noch recht gut aus, wogegen der Blickwinkel bei zu seitlicher Betrachtung schnell zu schwachen Farben und Helligkeitsverlusten führt, was in Testportalen bestätigt wurde. Zu offensichtliche Schwankungen durch Lichthöfe sind im normalen Betrieb hingegen nicht auszumachen.

Interessant ist dieser Gaming Monitor vor allem wegen der beworbenen Reaktionszeit von 1 ms GTG in Kombination mit der flotten Bildfrequenz von 144Hz. Zweifelsohne sind beide Eigenschaften schwergewichtige Argumente für den Kauf des Gerätes. Dadurch steigert sich nicht nur Abfolge von Bildserien und somit die Geschmeidigkeit von Bewegungen und Kameraschwenks, sondern auch die gefürchtete Schlierenbildung bleibt bis auf einen minimalen Rest komplett aus. Besonders 3D-Racer oder andere Spiele mit Ego-Perspektive profitieren von diesem Eigenarten. Allerdings greift hier Acers Overdrive etwas zu harsch in die Pixelbeschleunigung ein und provoziert bei sehr harten Kontrasten dadurch einen leichten Ghosting-Effekt, der aber eher im Desktop-Betrieb beim Scrollen von Webseiten als in Spielen zum Vorschein kommt

Acer legt aber noch nach: Der Acer Predator GN276HLbid kann dank der hohen Hz-Rate und Support von NVIDIA 3D Vision 2 auch 3D-Signale von Blu-rays, Bildern oder angepassten Games verarbeiten. Die dafür nötigen 3D-Brillen müssen jedoch separat eingekauft werden. Angesichts dieser Eigenschaften lässt sich die gewöhnliche Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (16:9) leichter akzeptieren.


Vorteile, Nachteile und abschließendes Fazit

Vorteile:

  • 144-Hz-Monitor in Full-HD
  • schnelle Reaktionszeiten
  • Support für NVIDIA 3D Vision 2
  • Preiswert

Nachteile:

  • wackeliger Standfuß
  • mäßige Farbwiedergabe
  • leichtes Ghosting bei harten Kontrasten

 

Fazit:

Der Acer Predator GN276HLbid zielt auf Gamer mit gehobenen Ansprüchen, die aber nur ein begrenztes Budget verfügen. Allgemein ist der Gaming Monitor durch und durch empfehlenswert und für Spiele bestens ausgestattet. Ganz ohne Abzüge bei der Gesamtqualität kann sich der 27-Zoll-Bolide dann doch nicht durch die Wertung schleichen.

Full-HD ist längst nichts Außergewöhnliches mehr. In Anbetracht von schnellen 144Hz und Unterstützung von 3D-Medien ist dieser vermeintliche Rückstand aber wahrlich kein Beinbruch. Bewegungsabläufe sind gegenüber Standardgeräten spürbar flüssiger. Leider schleichen sich laut anderer Tests bei gleichmäßig scrollenden Inhalten gelegentlich Ghosting-Effekte mit ins Bild, was nicht jedermann gefallen könnte, aber auch nur bei bestimmten Bildkonstellationen wirklich sichtbar wird.

Der Preis ist für die technische Ausrüstung mit knapp unterhalb 300€ auch nicht zu hoch angesetzt. Wer mit den ergonomischen Einschränkungen und Glanzlack leben kann, erhält hier ein sehr anständiges Gerät für die nächsten Zockerrunden.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

CSL Premium Dual-Link DVI-Kabel 24+1 (2 m)

7,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 22. September 2017 00:23

Details Preis prüfen *
KabelDirekt HDMI-Kabel (2m)

7,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 22. September 2017 00:23

Details Preis prüfen *
Empfehlung ROGGE DUO CLean Original (250 ml) + Mikrofasertuch

9,80 € 9,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 22. September 2017 00:23

Details Preis prüfen *
Ostwind Tischhalterung

36,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 22. September 2017 00:23

Details Preis prüfen *
AmazonBasics Tischhalterung mit 2 Armen für 2 Monitore

199,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 22. September 2017 00:23

Details Preis prüfen *

315,00 € 329,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 22. September 2017 00:23